Angiologie

Angiologie ist die Lehre von Gefäßkrankheiten (Angio ist das griechische Wort Für Gefäß) und beschäftigt sich mit den Erkrankungen der Arterien.

Neben angeborenen Gefäßveränderungen versteht man hierunter die insbesondere im zunehmenden Lebensalter auftretenden Gefäßkrankheiten der Halsschlagadern, der Herzkranzgefäße sowie der Beinarterien, die in der Regel auf einer Atherosklerose (Verkalkung) beruhen.

Die damit einhergehenden Störungen (Durchblutungsstörungen des Kopfes, Schlaganfall, Schaufensterkrankheit, Koronare Herzkrankheit) können durch klinische Untersuchungen, Farbultraschalluntersuchungen und Belastungstests erkannt werden und einer entsprechenden Behandlung zugeführt werden. Am Anfang der Behandlung steht die Erfassung der Risikofaktoren für solche Erkrankungen und deren gezielte Behandlung.

Mittels modernster Farbultraschalluntersuchung können auch krankhafte Gefäßerweiterungen, z.B. Bauchaortenaneurysma erkannt und behandelt werden.

Cookie-Warnung

Für statistische Zwecke und um bestmögliche Funktionalität zu bieten, speichert diese Website Cookies auf Ihrem Gerät. Das Speichern von Cookies kann in den Browser-Einstellungen deaktiviert werden. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Akzeptieren