Kardiologie

Die Lehre vom Herzen und seinen Erkrankungen als Teilgebiet der Inneren Medizin geht auf das griechische Wort für Herz (Cardios) zurück.

In das Fachgebiet Kardiologie fallen zum einen die verschiedenen Herzmuskelerkrankungen, die im Laufe der Zeit mit einer Herzschwäche einhergehen können, zum anderen die verschiedenen Formen von Herzklappenerkrankungen vom Jugendalter bis ins hohe Erwachsenenalter und die Veränderungen der Herzkranzgefäße, welche zu Angina pectoris und Herzinfarkten führen können.

Ein weiteres Aufgabenfeld ist die Erkennung und Behandlung von Herzrhythmusstörungen die oft Begleitung der o. g. Erkrankungen auftreten können.

Durch nicht invasive Untersuchungen (EKG, Belastungs-EKG, Echokardiografie, Langzeit-EKG) können diese Erkrankungen erkannt und wenn nötig durch invasive Verfahren (Herzkatheter) abgeklärt und behandelt werden. Heut zu tage steht ein breites Spektrum an medikamentösen und nicht medikamentösen Behandlungen der verschiedenen Herzkrankheiten zur Verfügung.

Cookie-Warnung

Für statistische Zwecke und um bestmögliche Funktionalität zu bieten, speichert diese Website Cookies auf Ihrem Gerät. Das Speichern von Cookies kann in den Browser-Einstellungen deaktiviert werden. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Akzeptieren