Lymphologie

Als weitere Untergruppe der Angiologie handelt es sich bei der Lymphologie um die Lehre von Lymphgefäßerkrankungen (lateinisch Lympha - klares Wasser, Quellwasser).

Überall im menschlichen Körper bestehen Lymphbahnen (Lymphkapillaren, Lymphgefäße), in denen die eiweißreiche Flüssigkeit (Lymphe) über die Lymphknoten (Lymphdrüsen) abfliessen kann. Erkrankungen in diesem Gefäßbereich gehen mit Lymphödemen einher, wie z.B. bei Frauen nach Brustoperationen, aber auch angeboren im Beinbereich oder nach Operationen an den Beinen (z.B. Venenentnahme).

Die Lymphologie beschäftigt sich mit der Erkennung dieser Erkrankungen und deren gezielter Behandlung (Lymphdrainagen, Kompressionsbandagen, Operationen etc.).

Cookie-Warnung

Für statistische Zwecke und um bestmögliche Funktionalität zu bieten, speichert diese Website Cookies auf Ihrem Gerät. Das Speichern von Cookies kann in den Browser-Einstellungen deaktiviert werden. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Akzeptieren